Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Antrag auf Zulassung zur Doktorprüfung

Nach Fertigstellung Ihrer Dissertationsschrift und Absprache mit Ihrem Betreuer, können Sie diese zusammen mit dem Antrag und allen erforderlichen Anlagen einreichen – das Promotionsverfahren wird damit eröffnet.

Der Antrag beinhaltet:

  • Erklärung, dass der Doktorand außer den aufgeführten keine gerichtliche oder disziplinarische Strafe erhalten hat.

  • Erklärung, dass die Pflichtexemplare nach bestandener Doktorprüfung abgegeben werden und der Doktortitel erst nach Erhalt der Urkunde zu führen ist.

  • Schriftliche Erklärung (entspricht ehrenwörtlichen Erklärung), dass der Doktorand die Dissertation selbständig verfasst hat und keine kommerzielle Promotionsvermittlung in Anspruch nahm.

  • Wenn die Arbeit oder Teile daraus vorab bereits veröffentlicht wurden, ist ein entsprechendes Verzeichnis beizufügen. Alle Autoren sind nach der in der Veröffentlichung aufgeführten Reihenfolge zu nennen außerdem Titel der Veröffentlichung, Zeitschrift und Seitenangabe.

  • Besteht bereits ein anderes Promotionsverfahren, sind das Thema, der zuständige Fachbereich, die Universität, Titel der Arbeit, Zentrum, wo die Arbeit durchgeführt wurde, Betreuer anzugeben.

  • Sollte diese Arbeit oder Teile daraus veröffentlicht sein, beachten Sie bitte den obenstehenden Absatz.

  • Wohnung- und Heimatanschrift

Zusätzliche erforderliche Anlagen:

  • Lichtbild

  • Lebenslauf in Deutsch mit Unterschrift (Darstellung des Studien- und Ausbildungsganges)

  • Approbationsurkunde bzw. Zeugnis über bestandene Ärztliche/Zahnärztliche Prüfung oder Bescheinigung über Beginn des Praktischen Jahres. Die Approbationsurkunde muss vor der Disputation vorliegen.

  • Polizeiliches Führungszeugnis der Belegart 0 (zur Vorlage bei Behörden), nicht älter als 4 Wochen ist zu beantragen und soll direkt an die Promotionsstelle geschickt werden.

  • Dissertation in 4-facher Ausfertigung.

Bitte achten Sie darauf, dass alle erforderlichen Unterschriften auf dem Antrag vorhanden sind. Die Approbationsurkunde muss vor der Disputation vorliegen.

Bitte nennen Sie uns außerdem die Anzahl der benötigten Gesamt-Semester für das Studium und der Semester für die Doktorarbeit für den Statistikbogen, der direkt im Promotionsbüro auszufüllen ist.

Alle Dokumente sind als Originale oder amtlich beglaubigte Kopien vorzulegen.

 

geändert am 29. August 2012  E-Mail: Promotionsbüropromotionen@kgu.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 29. August 2012, 06:21
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb16/dekanat/promotion/promotionsverfahren/Zulassung_zur_Doktorpruefung/index.html