Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Innere Medizin

Lehrveranstaltungen der Inneren Medizin

In Übereinstimmung mit dem gültigen Ausbildungsziel des Fachbereichs Medizin sollen die Studierenden in den Lehrveranstaltungen des Zentrums der Inneren Medizin (ZIM) mit den häufigen und wichtigen Krankheitsbildern dieses Faches vertraut gemacht werden. Sie sollen lernen, Patientinnen und Patienten ihren Erkrankungen entsprechend angemessen und fachgerecht zu betreuen. Die dafür notwendigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten werden in den Lehrveranstaltungen der Inneren Medizin vermittelt. Unser Ziel ist es, die Studierenden exzellent auf ihren zukünftigen Beruf vorzubereiten und wir wollen dazu beitragen, dass die Studierenden sehr gute Examensergebnisse erreichen. Das Zentrum der Inneren Medizin besteht aus neun internistischen Zentren/Schwerpunkten, die sich an der Lehre des Faches beteiligen:

Medizinische Klinik 1 Medizinische Klinik 2 Medizinische Klinik 3
Unterrichtsbeauftragter: 
Prof. Dr. Bernd Kronenberger
Unterrichtsbeauftragter: 
Dr. Björn Steffen
Unterrichtsbeauftragter: 
PD Dr. Florian Seeger
  • Endokrinologie
  • Gastroenterologie
  • Pneumologie
  • Hämatologie/Internistische Onkologie
  • Infektiologie
  • Rheumatologie
  • Angiologie/Hämostaseologie
  • Kardiologie
  • Nephrologie

Auf die grundlegenden Kenntnisse und Fertigkeiten des 1. klinischen Semesters aufbauend wird im 2. und 3. klinischen Semester die Hauptvorlesung Innere Medizin gehalten, wobei die Themen der neun Schwerpunkte (s.o.) auf die beiden Semester aufgeteilt werden (Vorlesung Innere Medizin II und III). In diesen Lehrveranstaltungen sollen den Studierenden die Systematik des Faches und die wichtigen und häufigen Krankheitsbilder der Inneren Medizin (siehe Lernzielkatalog [.pdf]) vorgestellt werden. In den vorlesungsfreien Zeiten zwischen den Semestern findet das vierwöchige Blockpraktikum im Fach Innere Medizin mit begleitenden Seminaren statt. Die Fertigkeiten und Fähigkeiten aus dem Blockpraktikum werden maßgeblich in der Innere Medizin-OSCE, die Kenntnisse aus der Vorlesung „Innere Medizin II und III“ maßgeblich in den Semesterabschlussklausuren in der vorlesungsfreien Zeit nach dem 2. und 3. klinischen Semester (jeweils April bzw. Oktober) geprüft.

Im Praktischen Jahr (PJ) findet für alle Studierenden ein weiterer Abschnitt der Ausbildung in der Inneren Medizin (16 Wochen) statt. Die Ausbildung auf der Station wird wiederum durch Seminare ergänzt. Dabei sollen neben der praktischen Arbeit die Vertiefung des Wissens in Bezug auf die Lernziele des Lernzielkatalogs Innere Medizin und differentialdiagnostische und therapeutische Überlegungen im Mittelpunkt stehen und damit den Übergang zum eigenständigen ärztlichen Handeln möglich machen.

Lernziele und Themenkatalog

Das Zentrum der Inneren Medizin hat in Zusammenarbeit mit allen beteiligten internistischen Zentren/Schwerpunkten und Studierenden einen Lernzielkatalog [.pdf] erstellt. In diesem sind alle Lernziele, die im UkliF-Kurs, im Blockpraktikum, in den Vorlesungen und im PJ in der Inneren Medizin erreicht werden sollten, dargestellt. Der Lernzielkatalog Innere Medizin wird zunehmend in allen Lehrveranstaltungen umgesetzt. Für alle Fragen hierzu, Korrekturvorschläge und auch Rückmeldungen, z.B. zur Umsetzung in den Veranstaltungen, stehen die Unterrichtsverantwortlichen des Zentrums der Inneren Medizin (siehe unter Kontakt) zur Verfügung.

Dort können auch die Themen der einzelnen Lehrveranstaltungen eingesehen werden. Skripte und Vorlesungsfolien der Vorlesungen Innere Medizin I bis III des Vorsemesters als PDF-Dateien zur Vorbereitung auf die Veranstaltungen können auf dem DEFI-Server heruntergeladen werden. Diese Kurzfassungen bilden dabei die Darstellung in der Vorlesung nicht vollständig ab und sollen diese – auch in Bezug auf die Klausurthemen – nicht ersetzen.

Am Ende des 3. klinischen Semesters nach der vollständigen Absolvierung des Blockpraktikums und zwei Semestern Hauptvorlesung Innere Medizin wird als Abschlussprüfung eine Objective Structured Clinical Examination (Innere Medizin-OSCE) absolviert. Nähere Informationen dazu finden sich unter: www.osce.kgu.de.

Damit wir als Dozenten uns ebenfalls verbessern können, möchten wir darum bitten, die jeweilige Unterrichtsveranstaltung am Ende zu bewerten.

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl von den Unterricht begleitenden Materialien, die in aller Regel auf den jeweiligen Seiten der Dozenten, Abteilungen oder Kliniken zu finden sind (siehe mehr Informationen rechts).

Materialien und Folien der Vorlesungen: Innere Medizin I, Innere Medizin II und Innere Medizin III finden Sie unter folgenden Links (Zugang mit HRZ-Account für Studierende des FB 16):

 

geändert am 07. Mai 2014  E-Mail: Dekanat KlinikDekanat.Klinik@kgu.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 07. Mai 2014, 09:29
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb16/stud_med/klinik/fach/innere/index.html